Direkt zum Inhalt

Smartphone verhindert Unfälle!

Rate this post

Die tödlichen Unfälle im Straßenverkehr steigen rasant an. Ein Grund, so sind sich die Experten sicher, ist die Benutzung des Handys während der Fahrt mit dem Auto und anderen Fortbewegungsmitteln.

Dabei ist nicht das Telefonieren gemeint, denn das ist der geringere Teil der Unfallursachen. Verwunderlich ist allerdings, dass auch in hochwertigen Limousinen und SUVs häufig telefoniert wird, in dem das Handy ans Ohr gehalten wird, statt die Freisprecheinrichtung zu nutzen. Das kann, wenn das Fahrzeug steht, auch lustig sein, denn die meisten Autofahrer haben die Anlage so laut eingestellt, dass man das Telefonat von außen ohne Mühe verfolgen kann.

Unfallursache Nummer 1 ist das Lesen und Schreiben von SMS während der Fahrt. Die Ablenkung dadurch ist so groß, dass eine aufmerksame Teilnahme am Straßenverkehr, wie sie die Straßenverkehrsordnung fordert, nicht möglich ist. Es geschieht schon fast zwanghaft, das Lesen und sofortige Beantworten von SMS, sobald der Signalton eine solche signalisiert.

Der Blick auf das Display und / oder auf die Tastatur lenkt dermaßen ab, dass auch die versierteste Fahrerin oder der versierteste Fahrer nicht mehr auf den Verkehr achten kann. Entsprechende Unfallmeldungen liest man täglich in der Presse.

Die Verkehrsexperten sinnen schon lange nach einer Lösung und haben diese, so sieht es aus, gefunden. Möglich macht das eine enge Zusammenarbeit mit den Handyherstellern, die sich in der Verantwortung sehen.

Aus diesem Grund werden alle Handyhersteller bei neuen Modellen die Software so schreiben, dass sich die SMS-Funktion automatisch bei einer Geschwindigkeit ab 10 Stundenkilometer automatisch abschaltet. Gleichzeitig können Telefonate nur geführt werden, wenn das Smartphone mittels einer Freisprecheinrichtung geführt wird. Hierbei ist das Telefonieren über ein Headset ebenfalls vorstellbar. Realisiert wird das durch einen Beschleunigungssensor, auf den der User keinen Zugriff haben wird.

Politiker, Experten und Smartphonehersteller bedauern, dass diese Maßnahme ergriffen werden muss. Leider habe die Appelle an die Verantwortung der Verkehrsteilnehmer das Handy während der Fahrt nicht zu nutzen, nicht für einen Rückgang der Verkehrsunfälle gesorgt. Die Einschränkung der Nutzung eines Handys durch die Software dient dem Schutz aller am Straßenverkehr teilnehmenden Menschen und soll nicht nur unschuldige Leben schützen, sondern auch das eigene.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.